FRAUI

Am 28. Februar 2014 erschien dein Debüt-Album «Danke», welcher Song darauf ist dein persönlicher Favorit?
Es ist schwierig einen klaren Favoriten zu nennen. Ich habe eine sehr persönliche Beziehung zu allen Songs. Jeder einzelne auf dem Album erzählt eine wahre Geschichte aus meinem Leben. Wenn ich aber hier einen nennen muss, dann entscheide ich mich für «Weisch no?».Ein sehr persönlicher Song, welcher mir sehr viel bedeutet.

Wie bist du zu deinem Spitznamen «Fraui» gekommen?
Fraui heisse ich eigentlich schon seit der Grundschule. Meine Freunde, Mitschüler, eigentlich mein ganzes Umfeld nennt mich seit Jahren so. Meine Songs, mein ganzes Album ist sehr ehrlich und direkt, da kam es für mich nicht in Frage einen Künstlernahmen zu wählen, der dies nicht auch ist.

Schreibst du deine Songs selber?
Ja. Songs entstehen bei mir ganz spontan. Meistens aus einer speziellen Situation oder einem Ereigniss, welches mich speziell bewegt.

Wenn ja, gibt es einen bestimmten Ort, wo dir das Schreiben am besten fällt?
Die meisten Songs entstehen auf der Gitarre, bei mir Zuhause, in einem Hotelzimmer oder wenn ich an einem Sommerabend am Rhein sitze und Zeit für mich und meine Freunde habe. Ich liebe die Natur, bin viel unterwegs. Es gibt keinen bestimmten Ort, ich fühle mich an so vielen Plätzen in unserem wunderbaren Land wohl.

Wo und von wem bist du entdeckt worden?
Das ist eine lustige Frage. Ich kann dir das so nicht direkt beantworten. Ist es nie jemand spezifisches zu mir bekommen und hat mich direkt entdeckt. Durch jahrelange Arbeit und viele Kontakte bin ich meinem Ziel stets näher gekommen.

Stehst du für dein Album alleine im Studio oder gehört zu Fraui eine feste Band?
Um ein Album alleine im Studio einspielen zu können müsste ich ein unglaubliches Multitalent sein, dass ist fast nicht möglich. Ich habe das grosse Glück, dass ich mit Jonathan Assenberg und Thomas Feierabend zwei geniale Musiker an meiner Seite habe, mit denen ich seit Jahren Musik machen darf. Mit ihnen schreibe ich Songs und arbeite auch im Studio. Natürlich sind auch mein Co-Produzent Slädu und diverse Musiker ein wichtiger Bestandteil im ganzen Studioprozess.

Welche Musik hörst du privat, welche Musiker inspirieren dich am meisten?
Ich höre privat sehr viele verschiedene Musik, dies kommt auch immer auf die Stimmung oder die Situation an. Ich bin jedoch ein grosser Fan von Philipp Poisel, er schreibt geniale Songs und inspiriert sehr. Gölä nenne ich auch immer wieder als Vorbild, er hat eine Gabe für Texte, für welche ich ihn sehr bewundere.

Wirst du oft auf der Strasse angesprochen?
Es erkennen mich immer wieder Leute, ob am Abend in einer Bar, auf der Strasse oder beim Einkaufen. Man gewöhnt sich daran. Oft entstehen auch tolle Gespräche oder die Leute geben mir interessante Feedbacks. Ich schätze diese Art von Kontakt sehr.

Wie hat der Erfolg dein Leben verändert?
Erfolg ist etwas sehr subjektives. Jeder definiert Erfolg ein bisschen anders. Für mich ist Erfolg, dass ich von so vielen Menschen tolle Rückmeldungen, Mails oder Nachrichten erhalte. Viele Menschen schreiben mir, dass meine Musik ihnen hilft durch schwere Zeiten zu kommen oder sie ermuntert für etwas zu kämpfen. Diese Momente werte ich für mich persönlich als Erflog und haben meine Leben extrem bereichert.

Was möchtest du deinen Fans noch mitteilen?
Ich möchte vor allem DANKE sagen, danke für eine unglaubliche Unterstützung die letzten Jahre, für zahlreiche geniale Moment und dafür, dass Sie mit mir gemeinsam diesen Traum leben. Jetzt erscheint endlich mein erstes Album, ich hoffe es gefällt euch, wir haben sehr lange und hart daran gearbeitet.

 

Steckbrief

FRAUI
Homepage: www.fraui.ch

Wohnort: Kloten
Geburtsdatum: 30. April 1987
Sternzeichen: Stier

Hobby: Sport
Lebensmotto: Alles ist möglich!

Previous FOX

Über Regioanzeiger

Regioanzeiger ist ein E-Paper und News Portal für regionale Verleger in der Schweiz.

Es ist an keinen Verlag gebunden und kann bei Interesse von Regionalen Verlegern mitbenutzt werden. Wir übernehmen sowohl die Einpflegung der Inhalte sowie die Umsetzung als E-Paper. Bei interesse nehmen Sie Kontakt mit uns auf.