Sina

Wie hast du die Zusammenarbeit mit deinen Sänger-Kollegen/Kolleginnen für das aktuelles Album «Duette» erlebt?
Mit jedem der Sänger/Sängerin war es eine andere schöne Reise zum endgültigen Resultat. Mal länger, mal kürzer. Was mich betrifft, dürfen diese musikalischen Reisen gern etwas dauern. Und so haben wir uns auch genügend Zeit gelassen, bis alle mit den Songs glücklich waren. Wenn man sich mag, singt man auch gern ins gleiche Mikrophon, darum gehts doch. Alles andere ergibt sich von selbst.

Mit wem hast du noch nie zusammen ein Stück produziert und gesungen, würdest dies aber sehr gerne noch nachholen?
Mein Duettfieber ist im Moment gestillt. Aber die Temperatur kann jederzeit wieder steigen. Jetzt hab ich alle meine Wunschpartner/Wunschpartnerinnen auf CD und einen Teil mit dabei auf Tour. 

Hast du die Texte für dieses Album selber geschrieben oder mit den jeweiligen Gesangs-partner/in?
Unterschiedlich. Mit Adi haben wir ein Demo eingespielt, welches er mit der Gitarre begleitete und für das Duett den Text umgeschrieben hat. Erika Stucky, Stefanie Heinzmann und ich wählten ein traditionelles, amerikanisches Stück aus und übersetzten es auf Walliserdeutsch. Für den Song mit Marc Sway habe ich den Text geschrieben – diesen haben wir dann im Studio mundgerecht umgetextet bis er rollte und authentisch war. Das war mit jedem individuell.

Verliefen deine Konzerte immer planmässig oder gab es auch schon unerwartete Situationen?
Es hilft, wenn man improvisieren kann. Das Licht oder die Tonanlage fällt aus, das kann vorkommen. Einmal ging in einem Saal der Alarm los, als wir eine Ballade spielten. Die Leute haben keine Ton mitbekommen. Ich hab dann mit dem Publikum gesungen. Das übertönt die stärkste Alarmanlage.

Hast du ein bestimmtes Ritual, welches du vor jedem Auftritt anwendest oder hast du einen Glücksbringer dabei?
Eine halbe Stunde Ruhe und den Abend nochmals durchstylen, Einsingen mit der Band und los gehts. Ach ja, und ein halbes Glas Weisswein, das ölt meine Stimmbänder. 

Was hast du dieses Jahr noch alles in Planung?
Im Sommer sind noch ein paar Gastauftritte geplant und im Herbst eine kleine feine Triotour in kleinen Locations. Wir gehen zu den Leuten aufs Land und
machen quasi Kammermusik. Darauf freue ich mich sehr. Und dann schreib ich an neuen Songs für das nächste Album. 

Welcher Musiker/Musikerin hat dich zu deinem heutigen Beruf inspiriert?
Idole hatte ich nie. aber viele Musiker/innen haben eine Faszination bei mir ausgelöst. Von ABBA war meine erste LP, Elvis hab ich durchsichtig gehört, später waren es Künstler wie Queen, Mothers Finest, K.D. Lang, Bonnie Raitt und Sheryl Crow, die mir gezeigt haben, wie Musik dich selbst und die Welt besser machen kann.

Würdest du unserer Leserschaft ein Geheimnis von dir verraten?
Ich kann wahnsinnig gut Stenographieren und ganz schlecht Nähen.

Du singst all deine Lieder und Songs im Walliser Dialekt. Hast du es schon mal anders versucht?
Vor vielen Jahren haben wir für den deutschen Markt eine CD auf Hochdeutsch produziert, was nicht funktionniert hat. Walliserdeutsche Songs, deren Geschichten sich hier in unserer helvetischen Kultur abspielen, sollte man nicht einfach auf hochdeutsch übersetzen und das Gefühl haben, darauf hätte die Welt gewartet. Mein musikalisches Biotop ist die Schweiz. Heute bin ich ganz glücklich darüber.

Hast du noch genügend Freizeit für deine Familie und deine Freunde?
Stop und Go. Bei Tourneen bin ich oft weg, zwischendurch hab ich dann wieder mehr Zeit für meine sozialen Kontakte. Neben der Musik sind Familie und Freunde definitiv das Wichtigste im Leben. 

Was möchtest du deinen Fans noch mitteilen?
Dass ich mich sehr freue, wenn Sie mir treu bleiben!

 

Steckbrief

Homepage: www.sina.ch 

Wohnort: Hallwilersee im AG
Geburtsdatum: 28. Mai 1966
Sternzeichen: Zwilling

Hobbys: Kino, Cappucchino an Stränden trinken, Lesen, Seeüberquerungen, Schlafen.
Lebensmotto: Heiterkeit, Gelassenheit und einen schnellen Abgang!

Über Regioanzeiger

Regioanzeiger ist ein E-Paper und News Portal für regionale Verleger in der Schweiz.

Es ist an keinen Verlag gebunden und kann bei Interesse von Regionalen Verlegern mitbenutzt werden. Wir übernehmen sowohl die Einpflegung der Inhalte sowie die Umsetzung als E-Paper. Bei interesse nehmen Sie Kontakt mit uns auf.